Beliebte Kategorien

Marken

Jetzt Rabatte sichern!
3% Rabatt ab 150,- €
4% Rabatt ab 200,- €
5% Rabatt ab 250,- €
Preise inkl. MwSt.

Filtern nach

Region

Region

Rebsorte

Rebsorte

Jahrgang

Jahrgang

Hersteller

Hersteller

Marke

Marke

Preis

Preis

  • 3,00 € - 4,00 €

Halbtrocken

Roséwein halbtrocken - wunderbar erfrischender Sommergenuss

Roséwein halbtocken oder fruchtig wird aus roten und blauen Trauben hergestellt. Das Besondere ist die hellrote Farbe, die an sich schon ein Hingucker ist. Doch ein guter Rosé Wein aus dem Online-Shop punktet auch mit dem exzellenten Geschmack. Nicht nur im Sommer sind diese Weine ein absoluter Genuss und sehr beliebt. Doch was macht sie so besonders und zu welchen Gelegenheiten und Speisen passen sie? Dies erfahren Sie nachfolgend.

Roséwein halbtrocken - Aroma ist wunderbar fruchtig und blumig

Roséweine sind so fruchtig wie ein Rotwein und so frisch und leicht wie ein Weißwein. Dies macht sie so beliebt, da beide wertvollen Eigenschaften wunderbar vereint sind. Wer keinen schweren, vollen Rotwein trinken möchte, ist damit bestens beraten. Der leichte Sommerwein wird in erster Linie mit den Aromen blumig und fruchtig beschrieben, wobei es im Online-Shop auch vollmundige Sorten gibt. Der Restzuckergehalt beträgt beim Roséwein halbtrocken bis zu 18 g/l und der Säuregehalt darf maximal 10 g/l unter dem Zuckeranteil liegen. Der Wein schmeckt immer noch fruchtig, während der Abgang trockener ist. So zeigt der halbtrockene Roséwein keine dominante Süße, wie bei den "süßen Roséweinen

Roséwein halbtrocken - ein Hingucker im Glas

Auch die Farbe ist ein charakteristisches Merkmal: Sie
reicht von hellem Lachsrosa über zartes Apricot bis hin zu sommerlichem Pink und Kirschrot. Die große Farbpalette speist sich aus den verschiedenen Rebsorten. Die leichte Rottönung entsteht beim Roséwein halbtrocken dadurch, dass die verwendeten Trauben bei der Herstellung des Weins nur einige Stunden auf der Maische liegen und dann abgepresst und vergoren werden. Alternativ werden sie schonend gepresst. Dadurch entsteht ein guter Rosé Wein, der von den Speise- bzw. Weinkarten der gehobenen Gastronomie kaum noch wegzudenken ist.

Wann und wozu wird Roséwein halbtrocken getrunken?

Als perfekter Sommerwein passt der halbtrockene Rosé sehr gut zu lauen Sommerabenden, ganz gleich, ob Sie diese allein, mit der Familie oder Freuden verbringen. Er schmeckt bei einem Dinner unter Sternenhimmel, einem Picknick im Grünen oder im Garten beim gemütlichen Plauschen und Verweilen. Roséweine prickeln etwas, was sie zum Sektersatz macht. Natürlich kann ein guter Rosé Wein ganzjährig getrunken werden, denn der wunderbare Geschmack überzeugt nicht nur im Sommer. Er passt zu den verschiedensten Speisen wie:

  • leichte Grillgerichte
  • Fleisch wie Schwein und Geflügel
  • gebratener oder gedünsteter Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Pasta-Gerichte
  • vegane und vegetarische Speisen wie Reis und gedämpftes Gemüse

Letztendlich passt der Wein dank des weichen Aromas zu allen Speisen, die Sie im Sommer genießen. Der Roséwein halbtrocken wird immer gekühlt bei 6° getrunken. Da er im Gegensatz zum Rotwein nicht so schwer ist, ist ein Glas guter Rosé Wein halbtrocken auch der ideale Aperitiv.

Zusammenfassung

Guter Rosé Wein halbtrocken kombiniert die Vorzüge von Rot- und Weißwein wunderbar. Er begeistert mit einer leichten Restsüße, die pro Liter bei höchstens 18g liegen darf. Der Wein wird zwar aus roten Trauben hergestellt, ist aber dennoch nicht richtig rot, sondern rosé gefärbt und angenehm fruchtig. Roséweine sind generell leichte, erfrischende Sommerweine und beispielsweise zum Grillen eine sehr gute Ergänzung. Daneben passen sie zu vielen verschiedenen Speisen und werden ganzjährig gern getrunken. Ein guter Rosé Wein ist im Online-Shop erhältlich.

Aktive Filter